Storia

Unsere

Geschichte

Zur Geschichte der Da Vinci (Albrechtshof)

Das Gebäude wurde 1738 als fünf achsiges, barockes Typenhaus mit mittiger Durchfahrt (Wohnhaus) errichtet.

Während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts (überwiegend ca. 1879) wurde es zu einem dreigeschossigen, früh industriellen Mietshaus aufgestockt und umgebaut. Später wurde der hintere Grundstücksanteil zu einer gewerblichen Nutzung ausgebaut. In diesem Gebäude befand sich auch das erste Italienische Restaurant in Potsdam mit dem Namen „Roma“.

Nach dem 1. Weltkrieg, bis 1945 wurde das Gebäude als Gaststätte und Hotel “ Stadt Thüringen“ genutzt. Im Jahre 1945 wurden die Räumlichkeiten durch die „Rote Armee“ beschlagnahmt und bis ca. 1960 als Offizierskasino genutzt. Nach 1969 wurde das Grundstück als Lagerraum genutzt. Von 1970 bis 1993 stand das Gebäude leer und verfiel weitgehend. Durch die neuen Eigentümer wurde das unter Denkmalschutz stehende Gebäude bis 1997 saniert. Das Restaurant „Da Vinci“ gibt es in diesen traditionsreichen Räumlichkeiten seit April 1998.

{ Quelle: Sanierungsträger Potsdam; Grundstückseigentümer}